Mannschaft Die Finals 2021 Berlin.jpg

10 SSG Saar Max Ritter Schwimmern nahmen bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Schwimmen in Berlin teil. Nach fast eineinhalb Jahren konnten die saarländischen Athleten, die am Olympischen Stützpunkt in Saarbrücken täglich ihre Bahnen ziehen, ihr Können unter Beweis stellen. Neben zweimal Edelmetall (Bronze für Christoph Fildebrandt und Silber für Jonathan Bernerburg) und einem Saarlandrekord von Patrick Dalferth über 50m Rücken in der Tasche kehrte das recht jungen Team mit vielen persönlichen Bestzeiten ins Saarland zurück. Bei seinen sechs Starts präsentierte sich Carl Morris Magold in Berlin in hervorragender Form. Auch Jurek Frey konnte drei seiner sechs Starts mit dem Ereichen der B-Finals krönen. Philipp Dalferth, Marten Schmidt und Henrik Laven schwammen im schnellen Wasser der Berliner Schwimm- und Sprunghalle persönliche Bestzeiten. Über die längsten Strecken, die in einem Beckenwettkampf geschwommen werden, sprangen Luca Leon Schumacher, der knapp die NK2 Kadernorm verpasste und Nick Werner bei den 800 bzw. 1.500 Meter-Rennen ins Becken. Ein großer Dank aus dem Saarland geht an die Verantwortlichen für die hervorragende Organisation des Wettkampfs.

Evelina Werner